Stiftung Lebensart

«Nicht dem Leben Jahre hinzufügen,
sondern den Jahren Leben geben.»
Das ist unser Motto.
Was bedeutet das?
Wir von der Stiftung Lebensart finden:
Es ist wichtig,
wie wir unser Leben leben.
Und es ist wichtig,
dass wir unser Leben selbst gestalten können.
Nur dann haben wir ein reiches Leben.
Ein Leben mit vielen Erfahrungen.
Ein Leben mit vielen Begegnungen.
Ein Leben mit einer Arbeit oder einer Beschäftigung,
die uns zufrieden macht.
Als Stiftung setzen wir uns jeden Tag für alle Menschen bei uns ein.
Damit alle Menschen bei uns das Leben finden,
das gut zu ihnen passt.
Damit sie sich wohl und sicher fühlen.
Damit sie ihr Wissen und Können nutzen und weiter·entwickeln.
Bei uns finden Menschen mit Beeinträchtigung
ein Zuhause und einen Arbeitsplatz.
Und wir bieten für ältere Menschen Pflege und Unterstützung.

Unsere Angebote passen zu Ihnen
Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse.·
Und die Bedürfnisse ändern sich.
Junge Menschen haben andere Bedürfnisse als ältere Menschen.
Wir bieten Ihnen verschiedene Angebote.
Bei den Angeboten geht es immer zuerst um Sie.
Deshalb haben wir für uns Regeln gemacht:

  • Wir hören Ihnen zu.
    Damit wir Ihre Wünsche und Bedürfnisse kennenlernen.
  • Wir schauen hin.
    Damit wir herausfinden,
    wie wir unsere Angebote für Sie besser machen können.
  • Wir entscheiden mit Ihnen.
    Weil Ihre Meinung wichtig ist.
  • Wir richten uns nach der UN-BRK.
    Weil wir Teilhabe fördern wollen.

Diese Regeln helfen uns.
Damit wir Ihnen nur Angebote bieten,
die Sie wirklich wünschen und brauchen.

Welche Ziele haben wir?

Die Stiftung Lebensart will ein guter Ort für die Menschen bei uns sein.
Das ist so wie bei einem Baum.
Ein Baum braucht guten Boden.
Dann kann er wachsen.
Und er kann seine Äste immer weiter in den Himmel strecken.
Auch wir Menschen wollen wachsen:

  • Wir wollen Dinge selber machen.
  • Wir wollen Dinge besser können.
  • Wir wollen neue Dinge lernen.
  • Und wir wollen zeigen, was wir können.

Oft braucht es also nur einen guten Boden.
Dann können wir gut wachsen.
Wir von der Stiftung Lebensart wollen für Sie dieser gute Boden sein.
Unsere Angebote sollen Ihnen beim Wachsen helfen.
Damit Sie vielleicht etwas Neues wagen.
Damit Sie sich vielleicht neue Ziele setzen.

Welche Ziele haben wir?

Wir sind mittendrin

Zusammen geht es besser.
Zusammen kommen wir weiter.
Deshalb sind wir mittendrin.
Im Leben. Im Quartier. Im Dorf.
Und mitten in der Gesellschaft.

Wir planen Aktivitäten mit Schulen und Kindergärten.
Wir laden die Menschen immer wieder zu uns ein.
Wir organisieren Feste und Anlässe.

Wir verkaufen Feines zum Geniessen.
Zum Beispiel in unserem Restaurant und unserem Café.
Oder im Hotel und im Restaurant Orchidee
mitten in der Altstadt von Burgdorf.
Und in der Bärau haben wir eine Markhalle und ein Bistro.
Dort verkaufen wir viele Produkte von uns.
Und Produkte von unseren Partnern aus der Region.
Die Markthalle ist ein Treffpunkt für das ganze Dorf.
Hier lesen Sie mehr über die Markthalle.
Und es gibt viele Bilder und Videos von der Markthalle.
Die Informationen sind nicht in Leichter Sprache.
Martkhalle-Bärau

Neben der Markthalle bauen wir ein neues Quartier.
Es heisst: Bäraupark.
Im Bäraupark sollen bald viele verschiedenen Menschen leben.
Familien, ältere Menschen und Menschen mit Beeinträchtigung.

Hier lesen Sie mehr über den Bäraupark.
Und es gibt viele Bilder.
Die Informationen sind nicht in Leichter Sprache.
Bäraupark

Wir sind auch viel unterwegs.
Wir reisen an schöne Orte.
Oder wir gehen an einen Hockeymatch.

Überall treffen wir bekannte und neue Menschen.
So öffnen wir Grenzen,
weil das wichtig ist.

Wir sind mittendrin

Wie lange gibt es die Stiftung Lebensart?

Die Stiftung Lebensart gibt es schon lange.
Alles hat vor über 200 Jahren in der Bärau bei Langnau angefangen.
Einige Menschen haben damals
die Armen-, Arbeits- und Erziehungsanstalt Bärau gegründet.
Das war ein Heim für arme und alte Menschen.
Und für Menschen, die keine Arbeit hatten.

Zuerst gab es nur ein Haus.
Es kamen dann immer mehr Häuser dazu.
Manche Häuser hat man gekauft.
Andere Häuser hat man neu gebaut.

1992 hat man eine Stiftung gegründet.
Der Name der Stiftung war:
Heimstätte Bärau.
Die Stiftung hat dann das Heim und die Betriebe geleitet.

2012 hat die Stiftung Heimstätte Bärau einen neuen Namen bekommen:
Stiftung Lebensart.
So heisst die Stiftung heute noch.

Viele Betriebe gehören zur Stiftung Lebensart.
Seit 2016 heissen alle Betreibe gleich: Lebensart.

Wollen Sie mehr über die Geschichte
von der Stiftung Lebensart erfahren?
Dann besuchen Sie das Bistro 1784 in der Markthalle in Bärau.
Dort gibt es ein kleines Museum.
Im Museum gibt es viele Fotos von früher.

Haben Sie das gewusst?
1784 ist eine besondere Jahreszahl.
Es ist das Gründungsjahr von der Stiftung Lebensart.
Deshalb heisst das Bistro in der Markthalle: Bistro 1784.

Hier lesen Sie mehr über die Markthalle und das Bistro.
Es gibt auch viele Bilder.
Die Informationen sind nicht in Leichter Sprache.
Markthalle-Bistro-Museumsecke

Wie lange gibt es die Stiftung Lebensart?

Das ist die Organisation von der Stiftung Lebensart

Der Stiftungsrat bestimmt,
wie die Stiftung Lebensart sich entwickeln soll.
Hier sehen Sie die Mitglieder vom Stiftungsrat:

Die Geschäftsleitung leitet die Stiftung Lebensart.
Hier sehen Sie die Mitglieder von der Geschäftsleitung:

Wie arbeiten wir bei der Stiftung Lebensart?

Wir haben ein Leitbild.
Im Leitbild steht:

  • wie wir als Stiftung sein wollen.
  • wie wir unsere Ziele erreichen wollen.
  • nach welchen Regeln wir in der Stiftung handeln.
  • welche Dinge uns in der Stiftung wichtig sind.

Unser Leitbild hilft uns bei unserer Arbeit.
Bei unserer Arbeit sind uns diese Dinge wichtig:

  • Wir achten aufeinander.
  • Wir respektieren einander.
  • Wir reden offen miteinander.
  • Wir überlegen gut, wie wir handeln wollen.
  • Wir bieten unseren Bewohnerinnen und Bewohnern neue Ziele.
  • Wir wollen uns immer weiter verbessern.
 Wie arbeiten wir bei der Stiftung Lebensart?

Ein Zertifikat für unsere Arbeit

Wir wollen eine Bestätigung haben für die Qualität von unserer Arbeit.
Deshalb lassen wir unsere Arbeit prüfen.
Ist unsere Arbeit gut?
Dann erhalten wir ein Zertifikat.
Ein Zertifikat ist wie ein Ausweis.

Was müssen wir für das Zertifikat tun?
Wir müssen uns an bestimmte Regeln halten.
Diese Regeln sind ISO-Normen.
Die Prüfstelle ISO hat die Regeln gemacht.
Die ISO-Regeln sind für alle gleich.
Die Firma SQS hat uns geprüft.
Und wir haben das ISO-Zertifikat mit der Nummer ISO 9001:2015 bekommen.
Alle unsere Betriebe haben das ISO-Zertifikat bekommen.
Hier können Sie das Zertifikat ansehen.
Das Zertifikat ist nicht in Leichter Sprache.

SQS Zertifikat

 Ein Zertifikat für unsere Arbeit